Präsentation der CD „in wien“.

Warmbuntblau kann der Herbst sein. Oder nasskaltgrau. Süße Zeit der
Ernte, Wehmut des Abschieds. Melancholie kürzer werdender Tage.
Wuchtiges Aufbäumen gegen den Nordsturm.

Die Songs von Herbstzucker sind zärtlich-leise oder sägend-lärmend,
weich schwebend oder rhythmisch.
Manche protestieren heftig gegen miese Umstände, andere besingen Liebe,
Tod und andere Lebenslagen.

Idyllisch-mehrstimmiger Gesang trifft auf Fuzzgetöse, Bass- und
Drumgewitter. www.herbstzucker.at

Tickets gibt es nur im Vorverkauf. Nähere Infos: Email an
helmut.haberl@boku.ac.at

Share This