Liebe Freunde der Initiative Lateinamerika

Der September bringt alte bekannte.

Three and One

Wann:

7. September 2010

Beginn 20:00 Uhr

Einlass 18:30 Uhr

Three and One – wer denkt da nicht zunächst an die legendäre Thad Jones-Nummer? Die MusikerInnen des heutigen Abends haben, obwohl selbst glühende Bigband-Fans, und nicht ohne den Hut vor dem großen Meister zu ziehen, ihre eigene Interpretation des Titels gefunden, denn sie sind Three and One: Ein Klaviertrio ergänzt durch eine Trompeterin. Was die vier noch verbindet? Verwandtschaftliche Bande, Erinnerungen an das Südburgenland, und der gemeinsame Werdegang an der Konservatorium Wien Privatuniversität (KWU).

Max Tschida, seines Zeichens schon in jüngsten Jahren Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und mittlerweile viel gefragter Sideman, entlockt dem Klavier virtuose Sounds, auf die Andreas Seper, Absolvent der Klasse Walter Grassmann, mit seinem filigranen Spiel an den drums hervorragend reagiert. Das verbindende Element in der Rhythmus-Section ist die junge und vielversprechende Bassistin Judith Ferstl. Aurelia Tschida steuert nicht nur trompeterische Klänge bei, sondern auch Arrangements und übernimmt die Bandorganisation. Ergänzt wird die vierköpfige Band diesmal durch Michaela Brezovsky. Die Schlagzeug-Studentin (Konservatorium Eisenstadt) bereichert das Quartett durch ihr Gespür, die Percussion ebenso energievoll wie feinsinnig in das übrige musikalische Geschehen zu integrieren.

Bigband-Musik erwartet Sie an diesem Abend der Initiative Lateinamerika also nicht – dafür aber eine bunte Palette von fein interpretierten (Latin-)Standards, die Sie sowohl im Trio als auch im Quartett zu hören bekommen. Three and One eben. Oder Three and Three plus One. Genau genommen.

Eintritt:
Nichtmitglieder € 9,-
Mitglieder € 8,-

Initiative lebt Völkerverständigung

www.initiativelateinamerika.org

ZVR 932282955


Share This