Mario setzt sich in seinem zweiten Soloprogramm erneut auf den Therapiestuhl.

In „Adoleszenz“ spricht Mario über seine Vergangenheit, die einige Turbulenzen zu bieten hatte.
Er schildert erschreckend genau narkotische Erlebnisse, führt durch die Welt eines Lehrlings, spricht sein Versagen in der Fahrschule an und erzählt von ersten Beziehungen. Seine Jugend war ein berauschendes Auf und Ab der Gefühle.
Der Gewinner des Neulingsnagels 2014 ist aber irgendwie noch immer nicht im Stande ein gründliches Erwachsenendasein zu führen. Der Comedian hat seinen Bekanntheitsgrad gesteigert und die jungen Supporter wollen seine Nähe, was ihn jedoch etwas irritiert. Er führt eine Existenz zwischen stalkern und (noch immer) AMS Besuchen. Man kann mit Sicherheit sagen, dass niemand das Arbeitslosenleben so schön beschreibt, wie Mario.

Schafft er es schlussendlich auf eigenen Füßen zu stehen, oder triumphiert doch das Kind in ihm?

Share This