Am 30. trägt die bekannte Kriminalpsychologin LYDIA BENECKE über das Thema „DIE PSYCHOLOGIE DES BÖSEN“ vor:

Abstract: Ist Hannibal Lecter tats chlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bed rfnis, andere Menschen zu t ten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Pers nlichkeit?
Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienm rdern, ber Jahrzehnte als liebevolle Familienv ter und freundliche Nachbarn ein unauff lliges Leben zu f hren? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom Bo sen“ steckt auch in normalen“ Menschen? Dieser Vortrag beleuchtet die Gef hls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen – sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind. Diesen und anderen Fragen geht Lydia Benecke
(http://www.benecke-psychology.com/) in Ihrem Vortrag nach. Eine spannende REISE IN DIE WELT DER KRIMIALPSYCHOLOGIE.

Einlass in den Veranstaltungskeller des Aera (Gonzagagasse 11, 1010
Wien) ist wie immer um 19:00 Uhr, Vortragsbeginn um 19:30 Uhr.

Alle Infos sind auf unserer Homepage zu finden:
http://www.skeptiker.at/aktivitaeten/skeptics-in-the-pub

Share This